ROUTER:

Dies ist die Verbindungsansicht des BT Hub 5 (UK) BT oder “British Telecommunications”, dem ISP, “Internet Service Provider”, der von der Kirche im Vereinigten Königreich verwendet wird. Die Kirche kann auch andere ISP's in anderen europäischen Ländern verwenden. Alle ‘Router’ oder ‘Hubs’, wie sie genannt werden, stellen jedoch die grundlegende ‘Internet’-Verbindung für unsere Familiengeschichtszentren und Kapellen bereit.

MERAKI FIREWALL:

Port 1 des BT-Routers/Hubs ist per Ethernet-Kabel mit Port 5 oder dem Internet-Port der Meraki-Firewall des Gemeindehauses verbunden. Port 1 der Meraki-Firewall ist mit Port 9 des Primary-Managed-Switch verbunden. Port 6 des Managed-Switches ist mit Port 1 des FHC Special-Purpose-Network- Switches verbunden, oder mit Port 5 oder 6, wenn zwei oder mehr Managed-Switches vorhanden sind. Die Meraki-Firewall stellt dem Gemeindehaus eine sichere Internetverbindung zur Verfügung

CISCO 8 PORT MANAGED SWITCH:

Mindestens ein Cisco-Managed-Switch wird in jedem Gemeindehaus installiert. Der Managed-Switch stellt über das Patch-Panel zum Gemeindehaus-Ethernet-Verkabelungssystem die notwendige Internetverbindung für alle Geräte im Gemeindehaus, einschließlich persönlicher drahtloser Geräte, bereit.

(Spezialverwendung) FHC NETWORK SWITCH:

Der FHC- oder Special-Purpose-Netzwerk-Switch befindet sich in der Regel im Patch-Panel und alle zugehörigen Ethernet-Kabel, die von ihm zum Panel und vom Panel über das Gemeindehaus-Kabelverteilungssystem angeschlossen sind, stellen eine unabhängige Internetverbindung zu allen Computern und Druckern im Center für Familiengeschichte her. Port 1 des FHC- oder Spezialnetzwerk-Switches wird normalerweise mit Port 6 des Managed-Switches verbunden, wenn nur einer von beiden installiert ist.

DRUCKER:

Der LEXMARK-Drucker (Beispiel ganz rechts), der derzeit in unseren Familiengeschichtszentren verwendet wird, wird ausgemustert und durch den HP LASER JET PRO MFP M426fdw-Drucker (Beispiel gleich rechts) ersetzt. Halten Sie sich bei der Installation neuer Drucker immer an die üblichen Richtlinien und lassen Sie sie, sobald sie ordnungsgemäß eingerichtet sind, immer eingeschaltet.

DELL All-In-One COMPUTER:

  • Die Windows-7-Ära für FHC-Computer endet Ende Dezember 2020.
  • Die Dell-Computer der Modelle 9030 und 7440 in unseren FHC’s wurden oder werden auf Windows 10 umgerüstet.
  • Ältere Computermodelle, die nicht aufrüstbar sind, müssen aus unseren Centern entfernt werden.
  • Bei einigen neueren Dell-Computermodellen ist die Initialisierung nach dem Auspacken fehlgeschlagen und muss neu installiert werden.
  • In einigen Centern ist eine Aufrüstung, Neuinstallation und Aktualisierung erforderlich.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Pfahl-Technikspezialisten oder rufen Sie den FamilySearch Support an, um Hilfe bei den oben genannten Anforderungen zu erhalten.
  • Hilfe bei der Erstellung des Upgrade- oder Re-Installations-USB-Laufwerks finden Sie in diesem Video: https://tinyurl.com/2a6a8ktc